Fondue-Erlebnisse

Fondue ist das Schweizer Nationalgericht schlechthin und vielfältiger als man denkt!
Die Ferienregion Interlaken bietet Fondue-Erlebnisse für jeden Geschmack: Gourmet-Restaurants zaubern aus dem Nationalgericht ihre eigenen, fantasievollen Delikatessen. Ob nach einer rasanten Schlittenpartie oder einer romantischen Schneeschuhwanderung, ob zu zweit oder in der Gruppe, ob draussen unter dem Sternenhimmel oder gemütlich in der Ferienwohnung: Ein Fondue passt zu jeder Gelegenheit.
Das Käsefondue ist die älteste Form der als Fondue bezeichneten Gerichte. Dem geschmolzenen Käse werden Weisswein, Stärkemehl als Bindemittel und ein Schuss Kirsch beigemischt. Die Mischung wird in einer speziellen Pfanne, dem sogenannten Caquelon, geschmolzen. Der Käse wird mit Brotstücken aufgetunkt. Damit der Käse warm und flüssig bleibt, steht das Caquelon auf einem kleinen Feuer, dem Rechaud. Das Grundrezept kann beliebig mit Gewürzen, Kräutern, Gemüse und Alkohol verfeinert werden.

Beim Fleisch- oder Fischfondue werden die mundgerechten Stücke im Öl (Fondue Bourguignonne) respektive in Brühe (Fondue Chinoise) gegart. Auch Gemüse oder kleine gefüllte Teigtaschen können so im Topf zubereitet werden. Dazu werden Saucen und Dips serviert.

Eine weitere Variante ist die Zubereitung von Fleischstücken in siedendem Wein. Für das sogenannte Fondue Vigneron oder Fondue Bacchus kann sowohl Rot- als auch Weisswein verwendet werden.

Beim Schokoladenfondue werden kleine Frucht- oder Kuchenstücke mit einer Gabel in geschmolzene Schokolade getaucht. Eine besonders spektakuläre Form des süssen Fondues ist der Schokoladenbrunnen, bei dem sich die flüssige Schokolade über einen Springbrunnen ergiesst.