Winterwandern im Diemtigtal

Home Winterwandern im Diemtigtal
Send to a friend print PDF
Der Naturpark Diemtigtal wartet mit neuen Winterwanderwegen auf Sie und bietet ein tolles Schneeerlebnis.
Auf rund dreissig Kilometern führen die Winterwanderwege durch stille Wälder, tief verschneite Weiden und heimelige Dörfer – weit weg vom Alltag ein erholsames Erlebnis für Jung und Alt. Rosarote oder gelbe, mit Schneemännern gekennzeichnete Richtungszeiger weisen den Weg zum Ziel.
Diemtigbergli
Die idyllische Rundwanderung um den romantisch verschneiten Aegelsee beginnt beim Gasthaus Bergli. Die erhöhte Lage bietet eine herrliche Aussicht auf das untere Simmental und das Diemtigtal. Wärmen Sie sich nach der Wanderung mit einem «Berglikaffee» auf.
Weitere Infos

Grimmialp
Ein einfacher Weg ab der Senggiweide führt rund um das Dorf Schwenden. Die Aussicht ab der Seehorenweid auf das Bergdorf ist faszinierend. Nach einem kleinen Anstieg überraschen die romantische Kapelle und das ehemalige Grand-Hotel Grimmialp manch kulturellen Liebhaber.
Weitere Infos
Naturpark Diemtigtal
Bahnhofstrasse 20
3753 Oey
Tel. +41 (0)33 681 26 06
info@diemtigtal.ch
www.diemtigtal.ch
Winterwandern im Diemtigtal
Winterwandern im Diemtigtal Winterwandern im Diemtigtal
Springenboden
Die 15 Kilometer langen Winterwanderwege auf Springenboden führen durch die tief verschneiten Wälder und Weiden, hoch über dem Talboden des Naturparks Diemtigtal. «Ahorni» und «Neuenstift» eignen sich für kurze Spaziergänge mit geringer Höhendifferenz. Der Wanderweg via «Alp Ottenschwand» ist eher anspruchsvoll und führt bis auf 1500 m ü. M. Nach dem Aufstieg bietet sich eine eindrückliche Sicht ins hintere Diemtigtal und ins Simmental. Zurück beim Ausgangspunkt erwärmen sich die Winterwanderer an einem heissen Getränk in einem der Bergrestaurants.
Weitere Infos

Wiriehorn
Der Ausgangspunkt des Berg-Tal-Winterwanderwegs von Nüegg nach Riedli erreichen Sie bequem mit der Sesselbahn. Bei Röschtenschwend bietet sich ein eindrückliches Panorama mit Weitsicht über das Diemtigtal. Durch verschneite Wälder und Weiler führt der Weg zurück zur Talstation Riedli.
Weitere Infos